Diesmal geht es um japanische Bands, die von ausländischen Interpreten gecovert wurden. Viel Spaß

Rivers Cuomo, der Frontmann von Weezer hat zusammen mit Scott Murphy (Allister) ein Album auf japanisch unter dem Titel Scott & Rivers herausgebracht. Auf der Platte ist auch ein Cover von Kimura Kaela’s Butterfly.
Rivers Cuomo & Scott Murphy – Butterfly

Mein alter Bekannter Gagu aus Hamburg war mit seiner Band Gigantor Ende der 90er mal „Big in Japan“ Aus dieser Zeit stammt dieses Puffy-Cover.
Gigantor – Umi E To

Die amerikanische Allstar-Punkband Me First and the Gimme Gimmes haben ein EP mit 5 japanischen Coverversionen unter dem Titel  Sing in Japanese herausgebracht. Daraus hier Kekkon Shiyoyo von Takuro Yoshida

Sukiyaki –  Ue o Muite Arukō – 上を向いて歩こう von Kyu Sakamoto aus dem Jahre 1963 war das einzige japanische Lied, was es je an die Spitze der amerikanischen Charts geschafft hat und verkaufte sich weltweit über 13 Millionen mal. Es gibt unzählige Coverversionen von diesem Song. Hier eine deutsche Version von Yvonne Carre aus der selben Zeit:
Yvonne CarreSukiyaki

Zum Abschluß noch etwas Symphonic Metal vom 4-Oktaven Sänger PelleK von der Band Damnation Angels und seiner Version des Detective Conan Anime Title Song Kimi ga ireba von Iori.

Solltet ihr noch weitere Vorschläge haben, dann nur her damit.

Pin It on Pinterest

Share This