Pünktlich zum zwanzigjährigen Jubiläum des ersten Ghost in the Shell Films gibt es den ersten Trailer zum kommenden vierten Teil der Serie. Dies ist schon die zweite News für Fans der Reihe, nachdem kürzlich bekannt wurde, daß Scarlett Johannson für die Hauptrolle der Hollywood-Realverfilmung verpflichtet wurde.

Ghost in the Shell – 攻殻機動隊 – Kōkaku Kidōtai ist ein Manga in elf Kapiteln von Masamune Shirow  aus dem Jahre 1990, der auch für den Manga  Appleseed verantwortlich ist. Der Mangaka drehte auch den  zweitenGhost in the Shell Kinofilm Innocence und die Fernsehserie Stand Alone Complex.
ghostintheshell_2
Die erste Verfilmung von Mamoru Oshii (Jin-Roh) aus dem Jahre 1995 gilt neben Akira als Klassiker des japanischen Sci-Fi Anime Kinos. Die anspruchsvolle Story wird oft als Türöffner für das Animegenre auf den internationalen Markt bezeichnet, und ist tatsächlich auch einer meiner ersten Erwachsenenanimes die ich gesehen habe. Die Wachowsky Brüder geben zu, das Ghost in the Shell sie maßgeblich für ihre Matrixidee inspiriert hat. Bei der Produktionstechnik wurde die Vermischung von handgemalten und computeranimierten Bildern perfektioniert und setzte damals die Maßstäbe für zukünftige Animes.

Erwähnenswert sei auch der Soundtrack, der von Kenji Kawai  unter anderem mit bulgarischen Frauenchören gemischt mit Melodien japanischer Volkslieder und Texten in Altjapanisch umgesetzt wurde.

Neben der Mangaserie, den bisher drei Kinofilmen und zwei Fernsehserien gibt es auch drei Videospieladaptionen von Ghost in the Shell.

Hier der Trailer zum kommenden Ghost in the Shell Film.

Und hier die Trailer zu den letzten drei Filmen:

Ghost in the Shell (1995)

Ghost in the Shell Innocence (2004)

Ghost in the Shell Arise (2013)

Pin It on Pinterest

Share This