GYOZA sind japanische Teigtaschen, gefüllt mit Fleisch und Gemüse. Eigentlich kommen sie aus China und heißen Jiao Zu.
Im Gegensatz zu den chinesischen verwendet man für die japanische Gyoza-Füllung keine Gewürze und sie werden normalerweise gebraten.
Gyoza ist Hausmannskost, wird aber auch als Beilage zu RAMEN (Nudelgericht) im Ramenladen oder in der Izakaya gegessn.

gyoza

(20 Stück Gyoza)

200g Hackfleisch vom Schwein
1/4 Chinakohl
1 Frühlingszwiebel
1 Zwiebel
1 Tl Ingwer
1  Knoblauchzehe
1 El Sesamöl
1 El Sojasauce
20 Blätter Gyozateig (Wantanteig)
Salz und Pfeffer

In dem Mixer den Chinakohl und die Zwiebel geben, und so lange mixen, bis eine Paste entsteht.
Mit einem Küchentuch die Paste kräftig auswringen, so daß die Feuchtigkeit rausgeht.
Frühlingzwiebeln klein schneiden und Ingwer und Knoblauch fein reiben.

gyoza2

In einer Schale Hackfleisch, Chinakohlpaste, Ingwer, Knoblauch, 1 El Sesamöl, 1 El Sojasauce, Salz und Pfeffer mischen.

gyoza4
Im Kühlschrank für 1 Stunde ziehen lassen.

gyoza5
Mit dem linken Hand ein Blatt Gyozateig (Wantanteig) halten und 1 El Füllung in die Mitte geben.
gyoza6
gyoza7

Den Finger in einer bereitgestellten Schale mit Wasser befeuchten, und über die Seiten des Wantan-Teigs streichen. Das dient als Kleber und hält die Tasche zusammen.

gyoza8
gyoza9

gyoza11
Dann die Tasche in der Mitte zusammenklappen und die befeuchteten Ränder mit den Daumen andrücken.

gyoza12
gyoza13
gyoza14
gyoza15
Fertig!, Nun eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Gyoza im Kreis dicht aneinander hineinlegen.

gyoza16
gyoza17
1/3 Liter heißes Wasser hinzugeben und mit einem Deckel abdecken. Bei mitteler Hitze kochen bis das Wasser verkocht ist.

gyoza18
Wenn das Wasser komplett verkocht ist, den Deckel runternehmen und etwas Sesamöl hinzugeben.
Etwa 5 Minuten braten bis die Gyoza schön braun sind.

gyoza19
Mit Gyoza no tare ( Sauce für Teiggerichte) servieren. Ittadakimasu!

gyoza21