Hausgemachtes Karaage – knusprige Hähnchenstücke

Hausgemachte Karaage

Karaage ist knuspriges, mariniertes Hähnchen und der Klassiker in jeder Izakaya. Die Zubereitung für hausgemachtes Karaage ist etwas aufwendig, da es über Nacht mariniert werden muß und zweimal frittiert wird, aber glaubt mir, das lohnt sich.

ZUBEREITUNG

Tag 1
500g Hühnerfleisch in etwa 5 x 5 cm große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit 50 ml Sojasauce vermischen und eine Nacht im Kühlschrank marinieren.

Tag 2
2 El Wasser und 1 El Kartoffelmehl mischen.

In den Wok Öl geben und erhitzen.

1 Ei, 1 El Pfeffer und Kartoffelmehl mit Wasser in den Hühnerfleischschüssel geben und gut mischen.

3 El Mehl hinzugeben und mischen. 1/2 Tasse Kartoffelmehl dazugeben und leicht verrühren bis der  Teig mit dem Hühnerfleisch vermischt ist.

In das heiße Öl das Hühnerfleisch reingeben und 2 bis 3 Minuten frittieren. (Es ist Ok wenn Hühnerfleisch nicht durch ist)

Hühnerfleisch herrausnehmen und 5 Minuten ziehen lassen. Das Öl etwas stärker erhitzen als beim ersten mal und das Hühnerfleisch noch einmal reingeben und etwa 30 Sekunden frittieren. Salz und Pfeffer in einem Mörser vermischen und zusammen mit dem Karaage servieren.

Üblicherweise serviert man Karaage mit Spitzkohlsalat mit Mayonaisen-Dressing
ITADAKIMASU

ZUTATEN

Hier ist das Rezept
für 3~4 Personen )

500g Hühnerfleisch (Hühnnersteak ohne Knochen – gibt es z.B. im türkischen Supermarkt oder beim Fleischer)
50 ml Sojasauce
1 Ei
1 El Pfeffer
2 El Wasser mit 1 El Kartoffelmehl
3 El Mehl
1/2 Tasse Kartoffelmehl
Salz und Pfeffer (zum Servieren)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Schwierigkeit 30%
  • Zeitaufwand 70%
  • Authenzität 85%

Pin It on Pinterest

Share This