Japanisch-Amerikanische Fusion-Küche in Mitte

Im Sommer 2010 haben die Japanerin Motoko Watanabe und de Amerikaner Shaul Marguliesim im New Yorker Szenebezirk Williamsburg das erste House of Small Wonder eröffnet. Ende 2014 entschied sich das Paar nach Berlin umzusiedeln, um hier in der Johannisstraße in Mitte ein zweites Restaurant zu eröffnen.

Geboten wird ein Mix aus japanischen und amerikanischen Gerichten. Neben dem Frühstücksangebot mit japanischen Tee und Kaffeeklassikern gibt es einen All Day Brunch mit einer schönen Auswahl an Gerichten wie Frenchtoast, Croque Madame oder Rührei mit Kartoffelauflauf. Dazu gibt es hausgemachtes Brot und Croissants, Kuchen und Cookies (diese sogar glutenfrei), die den Tag über immer wieder frisch gebacken werden. Dabei werden für alle Speisen nur beste Biozutaten aus der Region verwendet. Dazu gibt es eine kleine Auswahl an Sandwiches mit mit japanischen Twist.

The House of small Wonder

Beim All Day Lunch kann man sich an Okinawan Taco Rice, der leckeren Soboro Don oder an den Onigiri Setto versuchen.

Das House of Small Wonders liegt preislich zwar im höheren Segment, aber dafür kriegt man bei freundlichen Service ungewöhnliche Foodkreationen in einem außergewöhnlichen Ambiente geboten. Das kleine Wunder haben auch schon viele andere entdeckt, und so kann es zur Mittagszeit schon recht schwer sein einen Tisch zu bekommen.

The House of small Wonder - Onigiri

Onigiri Setto 6,50 Euro

Ein Stockwerk tiefer haben die Betreiber übrigens die japanische Izakaya Zenkichi eröffnet.

Adresse

House of Small Wonder
Johannisstraße 20
10117 Berlin -Mitte
Tel 030 27 58 28 77 (keine Reservierung möglich)

Öffnungszeiten

Mo–Fr 9 – 17 Uhr
Sa-So 10–17 Uhr

Webseite

Pin It on Pinterest

Share This