Suna no onna

Filmtipp: Suna no onna – 砂の女 der Klassiker von Hiroshi Teshigahara

Suna no onna (Die Frau in den Dünen) ist unbestritten einer der Klassiker des japanischen Films. Neben Pitfall (落とし穴) und The Face of Another (他人の顔) eines der Werke, die Teshigahara im Dreamteam mit dem Komponisten Toru Takemitsu und dem Schriftsteller Kobo Abe, um die Mitte der Sechsigerjahre geschaffen hat. Alle genannten Filme kreieren surreale Welten, denen man sich als Zuschauer nicht entziehen kann und die jeweils ein einzigartiges Filmerlebnis bieten.

In „Die Frau in den Dünen“ sucht der Protagonist, nachdem er den letzten Bus verpasst hat, Zuflucht in der Hütte einer Frau. Zu spät stellt er fest, dass sich die Hütte am Boden eines Sandlochs befindet, das er von da an freischaufeln muss damit er nicht vom Sand zugeweht wird.

Die beiden anderen Filme von Teshigahara – Abe – Takemitsu sind natürlich genau so zu empfehlen wie „Die Frau in den Dünen“ . Im Kinosaal entfalten diese Filme ihre ganze Wirkung. Ebenso ist das übrige Werk jedes einzelnen der drei Künstler jedem ans Herz zu legen. Auch wenn es etwas schwierig ist beispielsweise die Bücher von Kobo Abe in deutscher Übersetzung zu finden.

Suna no onna

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Tags:

Datum

16-04-18

Uhrzeit

19:30 - 22:00

Mehr Informationen

Arsenal Filmreihe
Arsenal

Ort

Arsenal
Potsdamer Straße 2 10785 Berlin
Kategorie
QR Code

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This