Shiramine Jingu

Der Shiramine Jingu in Kyoto ist ein Schrein, der dem Sport und insbesondere dem Fußball gewidmet ist. Jingu ist im Gegensatz zu den Jinja, die Bezeichnung für Schreine, die mit dem japanischen Kaiserhaus in Verbindung stehen. Beim Shiramine Jingu ist dies der Fall weil dort auch die Kami von zwei Kaisern (Junnin und Sutoku) verehrt werden.

Kemari

Dort wird zu besonderen Feierlichkeiten Kemari gespielt. Kemari ist die traditionelle, japanische Variante des Fußballs, deren Ursprünge in Japan in das 7. Jahrhundert zurückreichen und darüber hinaus in noch frühere Formen dieses Sports in China.

Kemari

 

Zu besonderen Feierlichkeiten wird am Schrein Kemari gespielt, wie auch einmal jährlich im nahegelegenen Kaiserpalast.

Kanauwa

Im Schrein kann eine spezielle Art von Talisman oder Omamori, die Kanauwa 叶う輪, für viele Sportarten kaufen, neben Fußball beispielsweise auch für Base- oder Basketball. Sie sollen vor allem dazu gut sein, den Kampfgeist zu steigern.

Shiramine Jingu Omamori

Neben dem Hauptgebäude gibt es eine Halle in der gespendete Gegenstände der Besuche zu sehen sind. Dort befindet sich auch ein Ball mit den Unterschriften des italienischen Nationalmannschaft von 2006. Wenn man davon ausgehen darf, dass sie ihn vor der damaligen Fußball Weltmeisterschaft gespendet haben, scheint es ja tatsächlich etwas zu bewirken. Ich kann den Effekt persönlich nicht bestätigen, aber werde es beim nächsten Besuch in Kyoto bestimmt noch einmal probieren.

Adresse:

261 Imadegawa-dori, Asukai-chō, Kamigyō-ku, Kyoto, Kyoto Prefecture 602-0054, Japan

Pin It on Pinterest

Share This