Minna no Nihongo ist eine internationale Lehrbuchreihe. Das Arbeitsbuch  enthält nur japanischen Text (den ersten Teil gibt es auch in einer Romaji Version, daß heißt es werden lateinische Buchstaben verwendet), setzt also Kenntnisse in Hiragana und Katakana voraus.

Der Level reicht von Anfänger (Teil 1) bis zur Mittelstufe. Das Arbeitsbuch ist für den Sprachunterricht an Schulen konzipiert und gilt als Standardwerk. Wer es zu Hause zum Lernen verwenden möchte, dem sei das zusätzliche Grammatik und Vokabelbuch empfohlen. Dieses gibt es in 11 Sprachen, darunter auch Deutsch. Ich finde ohne dieses Zusatzbuch macht Minna no Nihongo wenig Sinn, da es die grammatikalischen Regeln nicht erklärt.

Das Buch ist wie folgt aufgebaut:
Kurze  Beispielsätze, die die neue Grammatik vorstellen
Ein kurzer Dialog
Satzmuster
Grammatikalische Übungen und Lückentexte
Dialoge für Sprechübungen
Höhrübungen (benötigt die CDs)
Ein kurzer Text mit Bezug auf die japanische Kultur

Ich habe die beiden Teile durchgearbeitet, und fand das Buch ganz okay. Manchmal versteht man die Aufgabenstellung nicht so ganz und für mein Empfinden sind zu viele Vokabeln aus der Arbeitswelt, was für einen Anfänger nicht ganz so wichtig ist.

Kanjis werden nicht gelehrt, dafür benötigt man dann das Minna no Nihongo Kanji Workbook, in dem die Kanjis aus den einzelnen Lektionen behandelt werden. Minna no Nihongo ist zwar billiger als Genki, aber will man noch die grammatikalischen Erklärungen und die Kanjiübungen machen, dann liegt man beim Preis wesentlich höher. Achtet beim Kauf unbedingt darauf die zweite Auflge zu nehmen, ansonsten habt ihr altertümliche Vokabeln wie Wordprocessor oder Kasettenrekorder.

Minna no Nihongo Verlag

Pin It on Pinterest

Share This