Am 3. Febuar ist der Tag SETSUBUN ( 節分の日). SETSUBUN bedeutet  der „Wechsel der Jahreszeit“ . Der Japaner denkt, dass japanische Dämonen ( ONI / ) im SETSUBUN kommen. Um den Dämonen aus dem Haus zu vertreiben, verstreut man Bohnen ( MAMEMAKI / 豆まき ) während man eine Maske trägt. Die Bohnen sind geröstete Sojabohnen . Zu den maskierten Bohnenwerfern sagt man dann “ ONI WA SOTO ( 鬼は外 ) / Dämonen hinaus, FUKU WA UCHI ( 福は内 ) / Glück herein ! “

Man sagt, wenn man die Zahl des eigenen Alter isst, bringt es Glück.

SETSUBUN

Im SETSUBUN isst man eine Art vom Sushi, namens EHOMAKI ( 恵方巻 ). Das ist eigentlich FUTOMAKI ( 太巻 ) / dickes MAKI Reisrolle , aber das heißt EHOMAKI im SETSUBUN. EHO ( 恵方 ) bedeutet die Richtung des Glücks in diesem Jahr. Man richtet sich nach die Richtung des Sternzeichens für dieses Jahr aus (dafür gibt es einen speziellen Kompass) und isst die ganz Rolle ungeschnitten. Das soll Glück bringen. Diese Tradition stammt eigentlich aus der Gegend von Osaka (Kansai), ist aber mittlerweile in ganz Japan verbreitet.

EHOMAKI

Pin It on Pinterest

Share This