Seit 65 Jahren verkauft Hakata Ichiban Taiko auf seinem mobilen Imbissfahrrad Warabi Mochi no Monaka in Fukuoka. Eigentlich stammt diese Spezialität aus der Kansairegion und wird dort vorwiegend im Sommer gegessen.
Der Chef erzählte, daß es früher über 50 solcher Stände in Fukuoka gab, er aber mittlerweile der letzte ist.
Warabi Mochi ist eine geleeartige Süßigkeit aus der Stärke der Süßkartoffel. Eigentlich wird es aus der Stärke von Warabi Farn gemacht, der aber ziemlich teuer ist und man dewswegen Süßkartoffeln verwendet. Das ganze kommt bestreut mit Kinako (geröstetes Sojabohnenmehl) in eine Waffel (Monaka) wird aus der Hand gegessen. Eine Waffel kostet 100 Yen.
Man kann den mobilen Stand unter anderem am Wochenende in der Nakazukawabata Arcade finden.

Warabi_Mochi_2

Warabi_Mochi_3

Pin It on Pinterest

Share This