令 – Rei – ist Kanji des Jahres 2019

令 – Rei – ist Kanji des Jahres 2019

Am Kiyomizu Dera wurde zum Tag des Kanji (12.12.) wieder die Entscheidung über das Kanji des Jahres bekannt gegeben. Gewinner der landesweiten Umfrage für das Jahr 2019 ist 令 – Rei – Ordnung. Mit 14% aller abgegebenen Vorschläge lag es damit vor allen...
Kadoya – Mitte

Kadoya – Mitte

Karaage at it’s best Im Herbst 2019 eröffnete das Kadoya im ehemaligen Kurvenstar/Bird unweit vom Hackeschen Markt in Mitte. Kadoya bedeutet Eckladen (kado – 角 – Ecke und ya – 屋 – Shop), und so ist es nicht verwunderlich, daß der große,...
FIGUYA Store – Mitte

FIGUYA Store – Mitte

Akihabara in Berlin Wer sich für japanische Toys und Figuren aus dem Anime- und Manga Bereich interessiert, wird Figuya schon von Messen, Conventions, Festivals oder ihrem Onlineshop kennen. Seit dem 2. November 2019 hat nun endlich der erste richtige Figuya Store in...
Shibuya – Friedrichshain

Shibuya – Friedrichshain

Ramen und mehr am Mercedes Platz Aufgrund der Lage des Shibuya im touristischen Epizentrum an der Mercedes-Benz-Arena war ich eine Weile skeptisch bevor ich mich dann doch zu einem Besuch in der Mittagspause entschlossen habe. Um es vorweg zu nehmen, ich war dann doch...
Berliner Streetart mit Japanbezug

Berliner Streetart mit Japanbezug

Japan an Berlins Wänden Nachdem die Entstehung des neuen Werks von Finbarr Dac letztens auf großes Interesse gestoßen ist, wollen wir noch auf weitere Graffitis hinweisen, die Japan zum Thema haben. Also wird das hier der Auftakt einer lockeren Reihe mit Streetart in...
Go Asia Turmstrasse

Go Asia Turmstrasse

Im Keller des ehemaligen Hertie Kaufhauses, direkt am U-Bahnhof Turmstrasse, findet man Berlins größten Asia-Supermarkt, den Go Asia Turmstrasse. Wie auch die anderen Go Asia Filialen wirkt der Markt hell, freundlich und aufgeräumt und bietet alles, was man für die...
Mori Mori Ramen – Kreuzberg

Mori Mori Ramen – Kreuzberg

Ramen am östlichen Ende der Oranienstraße Mit dem Mori Mori Ramen am östlichen Ende der Oranienstraße wird die Ramen-Lücke in diesem Teil von Kreuzberg gut ausgefüllt. Es gibt das Restaurant bereits seit Anfang des Jahres, aber bisher hatte ich es noch geschafft es...