AGEDASHI DAIKON MOCHI – frittierter Rettichkuchen

AGEDASHI DAIKON MOCHI - frittierter Rettichkuchen

AGEDASHI – 揚げだしist ein traditionelles, japanisches Gericht, welches normalerweise aus TOFU gemacht wird, DAIKON ist Rettich und MOCHI sind kleine Küchlein, die aus Reispaste gemacht werden. AGEDASHI DAIKON MOCHI – frittierter Rettichkuchen wird aber nur aus Rettich gemacht

ZUBEREITUNG

In den Mixer den Rettich geben und so lange mixen bis der Rettich zur Paste wird.
In einem sauberen Küchentuch die Rettichpaste kräftig wringen, so daß die Feuchtigkeit rausgeht.

In einer Schale den Rettichteig, 3 EL Kartoffelmehl und 1 Preise Salz geben und mit der Hand fein mischen.
In einer Schale die Edamame (nur die Bohnen) geben und mischen.

Den Rettichteig in gleichgroße Bällchen formen und in Kartoffelmehl wenden.

Etwa 1 cm hoch Öl in einer Pfanne geben und erhitzen.
Die Rettichbällchen 3 Minuten frittieren, wenden und nochmals 3 Minuten frittieren.

In einem Topf 50 ml Natsuyu und 75 ml Wasser geben und aufkochen.
In einer Schale 1 TL Kartoffelmehl und 1 EL Wasser geben und mischen.
Wenn das DASHI ( Natsuyu mit Wasser ) aufkocht, das Kartoffelmehl in das Wasser geben und schnell mischen bis eine dicke Sauce entstanden ist.

Den Rettichbällchen in einer Schale verteilen und mit DASHI übergießen.
Mit Ingwer und Frühlingzwiebeln servieren.

ITADAKIMASU

ZUTATEN

Hier ist das Rezept:
( 1 Person )

Ein 10 cm Stück Rettich ( geschält und in etwa 2 cm große Würfel  geschnitten )
10 EDAMAME / junge Sojabohnen
3 EL Kartoffelmehl
Salz
Öl
Ingwer ( gerieben )
Frühlingzwiebel ( fein geschnitten )

DASHI
100ml NATSUYU
20ml Wasser
Kartoffelmehl

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Schwierigkeit 10%
  • Zeitaufwand 20%
  • Authenzität 85%

Pin It on Pinterest

Share This