Funeral Parade of Roses

Funeral Parade of Roses

Mit “Funeral Parade of Roses” / “薔薇の葬列 kommt ein Klassiker des japanischen Kinos nun zurück auf die große Leinwand. Die restaurierte Fassung lässt den Film von Toshio Matsumoto aus dem Jahre 1969 neu erstrahlen. Unter dem deutschen Titel “Pfahl in meinem Fleisch” ist der Film kaum bekannt.

Zu sehen bekommt man eine Nouvelle Vague Version des Ödipus Dramas in der Transgender-Szene Tokyos. “Funeral Parade of Roses” verweist gleichermaßen auf zeitgenössische Strömungen wie eben die Nouvelle Vague und Andy Warhols Factory oder auch das Werk von Jean Genet verweist. Die Einbeziehung der Metaebene in den Film, wenn das Filmteam sichtbar wird, referenziert dann wieder auf Jean-Luc Godard. Damit ist der Film ein Muss für alle Cineasten.

Hier in Berlin läuft der Film in gleich drei Kinos: Kino in der Brodfabrik, Wolf und Lichtblick. Aber auch sonst ist der Film zum Glück in sehr vielen Kinos in Deutschland zu sehen. (der Link rechts am Rand) Das konnte man in letzter Zeit leider nicht von allzu vielen japanischen Produktionen sagen, die wenn sie denn in Kino kamen teilweise nach einmaliger Aufführung wieder aus dem Programm verschanden. Vielleicht ändert sich das nun allmälich.

Funeral Parade of Roses

Die Veranstaltung ist beendet.

Schlagwörter:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.