Izakaya am Boxhagener Platz

Am Boxhagener Platz hat sich durch die IRO Izakaya das Angebot an japanischen Restaurants noch einmal erweitert. Da Ramen und Okonomiyaki in der näheren Umgebung schon in guter Qualität zu haben sind, ist nun noch gute Izakaya-Küche hinzu gekommen. Der erste Eindruck ist geprägt vom stylischen, aber nicht aufdringlichen Interieur, das an Gemälde von Piet Mondrian erinnert.

Trotz der zentralen Lage direkt am Boxhagener Platz ist es auch an gut besuchten Abenden noch in der IRO Izakaya ruhig genug um den Feierabend mit Freunden ausklingen zu lassen.

DAS MENÜ

Geboten wird die typische Izakaya-Küche mit einigen in Berlin eher selten gesehenen Varianten, wie beispielsweise die fritierten Taro Karaage. Zwar kamen das Tori Katsu nicht mit Panko, war aber trotzdem lecker. Alle Gerichte, die wir probiert haben, waren genau richtig gewürzt.
Tori Katsu Setto
Satoimo no karaage – Fritierte Tarowurzel
Nasu no dengaku – Auberginen mit Misosauce
Tebasaki no karaage – Fritierte Hühnerflügel

Fazit

Die Qualität ist durchgängig gut, die Karaage stets knusprig und die Auberginen haben die richtige Konsistenz um sie gut mit Stäbchen essen zu können. Die Preise sind fair, so dass man sich gut durch das Angebot essen kann, ohne daß der Geldbeutel zu sehr leidet.

Der Service war sehr freundlich und immer aufmerksam. Damit ist die IRO Izakaya ein guter Ort um den Feierabend ausklingen zu lassen oder auch um in die Nacht zu starten.

Adresse

IRO Izakaya
Krossener Straße 19
10245 Berlin

Öffnungszeiten

12:0023:00 Uhr

Webseite

IRO Izakaya

AUCH INTERESSANT
Filter by
Post Page
Sort by